Destination

Unter einer Destination wird nach (Bieger, 2005) ein geografischer Raum (Ort, Weiler, Region, Ressorts), welcher der Gast als Reiseziel auswählt, verstanden. Die Destination enthält alle für den Aufenthalt notwendigen Einrichtungen für Beherbergung, Verpflegung und Unterhaltung. Destination als Begriff der touristischen Praxis ist jedes touristische Zielgebiet, das ein/-e UrlauberIn als Reiseziel auswählt. Je nach Bezugspunkt (Entfernung vom Wohngebiet des Touristen) kann es sich dabei um einen Kontinent, ein Land, eine Region, einen Ort oder ein Resort handeln. Im wissenschaftlichen Sprachgebrauch kann aber nur dann von Destination gesprochen werden, wenn das betreffende Zielgebiet räumlich und inhaltlich die Bedürfnisse und Ansprüche eines Marktes oder einer Zielgruppe abdeckt. Dies ist aber häufig bei einzelnen Tourismusorten nicht der Fall, sodass eine gemeinsame Vermarktung mit den touristischen Ressourcen von benachbarten Gemeinden anzustreben ist. So gesehen sind Destinationen räumlich definierte Wettbewerbseinheiten, welche alle Produkte enthalten, die der Gast für seinen Aufenthalt als bestimmend betrachtet (= die für seine Urlaubsortwahl maßgeblich waren[1]). Das Destinationsprodukt ist eine ausgedehnte Kette von Dienstleistungen, die zumeist von unterschiedlichen Personen und Institutionen in der Destination bereitgestellt wird. [1] Also nicht etwa banale Freizeitangebote, wie sie in jedem Urlaubsort zu finden sind (Minigolfanlagen o.ä.). 

Verwandte Begriffe: 
Artikel und News in denen der Begriff verwendet wird: 

TTFF Leistungsbericht 2014/15

Das MCI Tourismus hat es sich zur Aufgabe gemacht, fachliche Kompetenz rund
um den alpinen Tourismus aufzubauen und zu fördern, und widmet sich seit

Destination Research - Update 2011

„Destination Research“ ist ein angewandtes Forschungsprojekt zur Analyse der wirtschaftlichen und organisatorischen Entwicklung aller 34 Tiroler Destinationen.

Leadership Netzwerke in Destinationen

Destinationsentwicklung heißt Veränderungsprozesse gestalten, Möglichkeiten nutzen und Handlungsspielräume erarbeiten.

Der Einfluss familiengeführter Unternehmen auf die Destinationsentwicklung

Ziel dieser explorativen Studie war es daher, das Führungsverhalten von Familienbetrieben speziell vor dem Hintergrund der Destinationsentwicklung zu beleuchten.

Führungsnetzwerke in Destinationen

Ziel des Projektes ist die Analyse der Verbindunge, des Zusammenspiels und der Netzwerke zwischen den Leadern einer Destination sowie das Aufzeigen von Ansätzen und Instrumenten zur besseren Abstim

Next Generation für Destinationen

Ein Destinationsentwicklungs-prozess, um die "Next Generation" in die Entwicklung der Destination zu integrieren

Die wirtschaftliche Bedeutung des Tourismus international, in Österreich & in Tirol

Dass der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftstreiber ist, ist unumstritten. Die weltweite Tourismusindustrie hat im Jahr 2010 an die 693 Milliarden Euro erwirtschaftet und damit einen Beitrag zum globalen DGP von ca. 9% erwirtschaften. Durch die 259 Millionen Jobs stellt der Tourismus einen der wichtigsten Arbeitsgeber dar.
In Österreich liegt der direkte Wertschöpfungseffekt bei 17 Mio. Euro sowie 25 Mio. Euro, wenn man euch die indirekten Effekte berücksichtigt. Damit leistet der Tourismus einen Beitrag von 5% der direkten und 7,5% der indirekten Wertschöpfung.
In Tirol erreicht der Tourismus eine Bruttowertschöpfung von 4,5 Mrd. Euro und damit einen Anteil von 18% der Bruttowertschöpfung. Im Vergleich dazu erwirtschaftet die gesamte Sachgüterproduktion in Industrie und Gewerbe 20%.

Stärkung der Destination durch Innenmarketing

Wozu Innenmarketing? Was kann dadurch erreicht werden und mit welchen Mitteln? Warum soll eine Organisation, die mit strategischer Planung, Produktentwicklung, Außenmarketing, Gästebetreuung und zahlreichen weiteren Aufgaben betraut ist, auch noch den Aufwand des Innenmarketings auf sich nehmen.

Die Zukunft der Schi-Destinationen

Die Schi-Destination der Zukunft zeigt Mut zum Profil, entwickelt einen Masterplan, baut wetterunabhängige Infrastruktur und …
8 Empfehlungen von Kohl & Partner.

Destination Research - Erfolgsfaktorenanalyse

Kritische Erfolgsfaktoren von Tiroler Destinationen werden mithilfe wissenschaftlich anerkannter Methoden identifiziert und miteinander verglichen um letztendlich eine Aussage über allgemein gültig

Subscribe to RSS - Destination