Newsarchiv

5.Jun.2014

Die Top-5 Herkunftsmärkte sind nun wieder auf dem neuesten Stand und mit den aktuellen Statistik-Dokumenten ausgestattet. Die Dokumente finden sich in der rechten Seitenleiste als PDF. Hier geht es zu den einzelnen Fact Sheets:

22.Mai.2014

In der abgelaufenen Wintersaison wurden zwischen November 2013 und April 2014 mit knapp 25,4 Mio. Nächtigungen (-3,3%) und rund 5,3 Mio. Ankünften (-1,1%) Rückgänge zur Rekordsaison im Vorjahr verzeichnet.

23.Apr.2014

In der bisherigen Wintersaison (November 2013 bis März 2014) wurden in Tirol 23,2 Millionen Nächtigungen und knapp 4,8 Millionen Ankünfte gezählt.

24.Mär.2014

Im Menüpunkt Statistik > Key Facts im Tiroler Tourismus ist ab sofort die aktualisierte Präsentation mit den wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten zum Tiroler Tourismus im Tourismusjahr 2012/13 zum Download zu finden.

20.Mär.2014

Mit insgesamt rund 17,6 Mio. Nächtigungen (-5,5%) und 3,6 Mio. Ankünfte (-3,2%) wurden in der bisherigen Wintersaison 2013/14 Rückgänge verzeichnet.

25.Feb.2014

Seit kurzem ist eine neue Studie, welche im Auftrag der Europäischen Kommission 2013 und 2014 durchgeführt wurde, verfügbar. Sie wurde in 28 Mitgliedsstaaten, sowie einigen umliegenden Ländern durchgeführt und beschäftigt sich mit den Urlaubsgepflogenheiten der Europäer.

25.Feb.2014

 Die Auswertung der aktuellen Tourismuszahlen zeigt einen stabilen Verlauf der ersten Hälfte der Wintersaison. Im Zeitraum November 2013 bis Jänner 2014 wurde im Vergleich zum Vorjahr eine leichte Steigerung um +0,3% bei den Ankünften erzielt.

21.Jan.2014

In den ersten beiden Monaten der Wintersaison wurden knapp 5,1 Mio. Nächtigungen (+3,8 %) und rund 1,3 Mio. Ankünfte (+2,1 %) und damit spürbare Zuwächse verbucht. Alleine im vergangenen Dezember zählte Tirol knapp 4,2 Mio. Nächtigungen (+4,3 %) und rund 970.000 Ankünfte (+2,6 %).

3.Jan.2014

An über 500 Drehtagen hieß es 2013 „Kamera ab!“ im Filmland Tirol - somit haben sich auch dieses Jahr die umfassenden Maßnahmen von Cine Tirol zur Bewerbung des Filmlandes Tirol gelohnt: die zahlreichen Filmprojekte „made in Tirol“ führten zu erfreulichen wirtschaftlichen Effekten von über fünf M

Seiten